»Werkstatt-Worte« – eine neue Gesprächsreihe im Master Medienentwicklung

Bildschirmfoto 2015-04-21 um 10.42.36
Der „Master Medienentwicklung“ an der h_da hat verschiedene Formate, um Praktiker und Experten einzuladen und zu neuesten Trends zu befragen, die auch in der Lehre und den Forschungsprojekten ganz oben stehen. Sei es digitales Storytelling, die Kampagnenarbeit von Greenpeace, Online-Finanzierungsmodelle, lokales Kulturmarketing oder Ideen für den Lokaljournalismus der Zukunft.

Der noch junge Master, der 2012 gestartet ist, wird schrittweise weiterentwickelt. In diesem Rahmen beginnen wir jetzt im Seminar „Labor/Werkstatt“ donnerstags ab 10.15 in 16/127 mit der neuen Gesprächsreihe »Werkstatt-Worte«, bei der wir Experten und Expertinnen aus der Branche zu besonders aktuellen Themen befragen. Hier sind die ersten drei Gäste in der Übersicht:

# 30.4. – Abdeslam Kadiri, freier Journalist in Tanger/Marokko, Thema des Skype-Gesprächs ist die Berichterstattung über den IS in arabischen Öffentlichkeiten sowie die Situation afrikanischer Migranten, die nach Europa wollen und an den Zäunen der spanischen Exklaven Ceuta und Melilla campieren Kadiri recherchiert dort.

# 7.5. – Benjamin Reuter, Leiter des Wirtschaftswoche-Portals WiWoGreen. Er spricht vor Ort in Dieburg über grüne Themen im Netz und neue Finanzierungsmodelle für Onlinemedien. Reuter hat u.a. zu der Finanzierungsfrage in den USA recherchiert.

# 28.5. – Dr. Christian Trippe, Sonderkorrespondent der Deutschen Welle. Trippe spricht über die Situation im Auslandsjournalismus und das Erstarken von Staatssendern wie etwa Russia Today. Er leitete die DW-Büros in Berlin, Moskau und Brüssel.

Weitere Interviews und Diskussionen sind geplant. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, einfach dazu zukommen.